15.08.21 TVK II – SC Holzhausen 3:2 (2:0)

15.08.21 TVK II – SC Holzhausen 3:2 (2:0)

Geglückter Rundenauftakt

Aufstellung: D. Trautmann – C. Storz-Renk (46. R. Schumacher) – Büchner – Dengler – A. Bär (70. P. Bär) – S. Malsch – P. Hafner – T. Grafmüller – S. Jöslin – H. P. Guth – L. Lang (60. E. Atilgan)
Tore: 1:0: Hans-Peter Guth (12. Min.), 2:0: Adrian Bär (16. Min.), 3:1: Lorenz Lang (54. Min.)

Mit einer Woche Verspätung griff die Köndringer Reservemannschaft ins Ligageschehen ein. Im ersten Heimspiel der Saison 2021/2022 empfing man zu Hause den SC Holzhausen II. Die Truppe des Trainerduos Atilgan/Maier wollte mit einem Dreier im Elzstadion die schwachen Ergebnisse der Vorbereitung vergessen machen und optimal starten. Der Vorgabe wurde die Heimelf gerecht und siegte letzlich hochverdient, aber viel zu niedrig mit 3:1.

Vom Anpfiff weg dominierten die heimischen Blauhosen. Routinier Hans-Peter Guth sorgte in der Anfangsviertelstunde für die 1:0-Führung. Eine kurz ausgeführte Ecke köpfte Guth am zweiten Pfosten ins kurze Eck. Der Assist kam von Adrian Bär. Jener Bär sorgte wenige Momente später für den zweiten TVK-Treffer. Aus dem Zentrum chippte Stefan Malsch die Kugel auf die linke Außenbahn, wo Bär seinen Gegenspieler zum Tänzchen bat, ihn vernaschte und vor dem rausstürmenden Gästekeeper einlochte. Die Vorentscheidung versiebte gleich danach Simon Jöslin freistehend auf Vorlage von Connor Storz-Renk. Nach der Trinkpause, die bei schwülen Temperaturen nötig war, agierte die Atilgan-Elf unkonzentriert. Beste Abschlussmöglichlichkeiten machte man sich wegen schlechter Zuspiele zu nichte. Die nicht vorhandene Mittelfeldzentrale des SCH bot Räume, aus denen eine höhere Pausenführung entspringen hätte müssen. Stattdessen gab es kurz vorm Halbzeitpfiff eine Schrecksekunde, als ein Gästespieler frei vor Torhüter Daniel Trautmann auftauchte. Der erste Torabschluss des SCH-Reserve touchierte noch den langen Pfosten. 

Der Anschlusstreffer folgte dann in Hälfte Zwei. Wenige Minuten waren gespielt und die TVK-Reserve in Gedanken noch unter den schattenspendenden Bäumen und schon stand es nur noch 2:1. Holzhausen nutzte die schlechte Zuteilung in der Köndringer Viererkette. Aufkommende Unruhe wurde allerdings sofort im Keim erstickt. Mittelstürmer Lorenz Lang köpfte eine schöne Flanke seines Sturmpartners Guth in die Maschen. Die verbleibenden 35 Minuten sollte man dann aus Köndringer Sicht schnell vergessen. Die Dominanz wurde fortlaufend nicht in Torerfolge umgemünzt. Die gesamte Offensivreihe vergab Großchancen im Minutentakt, mitunter kläglich. Die Gäste ergaben sich ihrem Schicksal und machten nur noch mit körperbetontem Spiel von sich reden. Fußballerische Aktionen hatten sie nicht mehr zu bieten. Ein zweistelliger Erfolg war im Rahmen des Möglichen. So stand bei Schlusspfiff nur ein 3:1 auf der Anzeigentafel.

Das Ziel, mit einem Dreier in die Runde zu starten, wurde erreicht. Mühe hatte der TVK II weniger mit den Gegnern wie mit sich selbst. Die mangelnde Effizienz wird sich irgendwann bei Kontrahenten auf Augenhöhe rächen. Der SC Holzhausen II war nicht der Gradmesser für die Truppe um Kapitän Marc Dengler.  Bereits am Mittwoch geht es weiter mit dem Nachholspiel gegen den SV Breisach II. Die Truppe aus der Münsterstadt bat in der vorletzten Woche aufgrund von Personalmangel um eine Verlegung des ersten Rundenspiels. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Simon Jöslin

15.08.21 TVK II - SC Holzhausen 3:2 (2:0)

Menü