Bezirkspokal SpVgg. Ehrenkirchen – TVK I  0:5 (0:1)

03.08.19 Bezirkspokal SpVgg. Ehrenkirchen – TVK I 0:5 (0:1)

Pokalqualifikation gelungen

Aufstellung: T.Fischer, Markstahler (54. A.Bär), Büchner, König, D.Storz-Renk, Kranzer, Scheffelt (64. Abreu), Ingra, M.Bär, Kefer (70. Kefer), Bührer (70. Kaiser).
Tore: 0:1 (28.) Kranzer, 0:2 (47.) Scheffelt, 0:3 (63.) Scheffelt, 0:4 (87.) König, 0:5 (90.) Kranzer.

In der Qualifikation für den Bezirkspokal konnte sich der TVK gegen den Kreis-B-Ligisten aus der Gemeinde Ehrenkirchen letztlich mit einem verdienten 5:0 Sieg durchsetzen. Mit dem Anpfiff weg konnten die Blauhosen mit dem neuen Trainergespann Karsten Kranzer und Dietmar Fischer das Spielgeschehen an sich reißen, jedoch verhinderten Unkonzentriertheiten in der gegnerischen Hälfte eine schnelle Führung. Mit zunehmender Spieldauer festigten sich die Gastgeber und hatten nach einem Freistoß ihre beste Gelegenheit, als ein Ehrenkirchener Spieler alleinstehend vor Fischer auftauchte. Sein Schuss landete glücklicherweise nur am Außennetz, doch der TVK war nun gewarnt, dass trotz mehr Ballbesitz und Spielkontrolle nur ein eigenes Tor mehr Sicherheit bringen würde. In der Folge vergaben Bührer, Dusty Storz-Renk, Kranzer und König aus besten Positionen, teils sogar alleinstehend vor dem heimischen Goalie, doch der Ball kam nicht im Netz unter. Erst als Spielertrainer Kranzer den Ball nach einer Finte im Strafraum im Tor unterbrachte, wurde Köndringen seiner Favoritenrolle aufgrund der unterschiedlichen Klassenzugehörigkeit gerecht. Es war aber noch ein hartes Stück Arbeit und teilweise Stückwerk des TVK bis zur Pause, den die Spielvereinigung ließ sich von dem Gegentreffer nicht beirren. Nach dem Seitenwechsel und ein paar deutlichen Worten des Trainerteams in der Halbzeitansprache agierten die Blauhosen mit dem ersten Angriff zielstrebiger und cleverer. Scheffelt konnte gleich den ersten Versuch im Tor unterbringen und somit die Richtung für den weiteren Spielverlauf vorgeben. Als Scheffelt nach einem Eckball das 3:0 erzielen konnte, war das Spiel eigentlich entschieden, wobei die Gastgeber zu keiner Zeit nachließen. Nach einem Ballverlust in der TVK-Defensive traf der handlungsschnelle Ehrenkirchener Stürmer nur den Querbalken. Im Gegenzug zeigte sich König vor dem Tor abgezockter als er nur Minuten später einen Spielzug über die rechte Außenbahn erfolgreich abschließen konnte. Mit dem Schlusspfiff zirkelte Kranzer einen Freistoß von der Strafraumkante in den Torknick und besiegelte den 5:0 Endstand. Somit wartet in der ersten Pokalrunde der SC Gutach-Bleibach in einem weiteren Auswärtsspiel auf die Köndringer Kicker.

Lars Storz-Renk

Vorschau: So., 11.05., 17 Uhr: SC Gutach-Bleibach – TVK.

Menü