06.08.23 Bezirkspokal SG Wasser-Kollmarsreute – TVK I 4:3 (2:0)

06.08.23 Bezirkspokal SG Wasser-Kollmarsreute – TVK I 4:3 (2:0)

Edgar Trautmann Sanitärtechnik

Aufholjagd wird nicht belohnt – TVK Pokalaus in der ersten Runde

Aufstellung: Lewandowski, Engler, Mutschler, S.Kern, D.Storz-Renk, Kranzer, Schulz, M.Bär, Haas (46. Dennis Kern), Fournier, Sauer (59. Buderer).
Tore: 1:0 (10.) Herter, 2:0 (45.) Althauser, 3:0 (47.) Seiboth, 3:1 (50. ET) Geisert, 3:2 (60.) D.Storz-Renk, 3:3 (70.) D.Storz-Renk, 4:3 (75.) Gordijenko.

Nachdem sich die SG Wasser/Kollmarsreute und der TV Köndringen vergangene Runde am letzten Spieltag im Fernduell um die Relegation duellierten, wobei der TVK letztlich die Nase vorn hatte, kam es nun im ersten Pflichtspiel der neuen Saison zum direkten Duell beider Kontrahenten. Zu Beginn dominierten die Hausherren mit viel Ballbesitz und versuchten immer wieder, das unsortierte Zentrum der Gäste zu durchspielen. Nach 15 Minuten konnte ein Freistoß aus dem Halbfeld quergelegt werden und Herter musste für die Führung der Heimmannschaft nur noch den Fuß hinhalten. Anschließend kamen die Gäste besser ins Spiel und erspielten sich eine Reihe von guten Torchancen, welche entweder am letzten Pass oder an einem unplatzierten Abschluss scheiterten. Mit dem Pausenpfiff marschierte Gordijenko durch den Köndringer Strafraum an Freund und Feind vorbei und konnte auf Althauser querlegen, welcher Lewandowski aus kürzester Distanz keine Chance ließ. Direkt nach Wiederanpfiff konnte die SG durch Seiboth auf 3:0 stellen. Wer nun dachte, das wäre die Vorentscheidung gewesen, der sah sich getäuscht. Denn direkt im Gegenzug konnte Kranzer einen Eckball auf den kurzen Pfosten schlagen, welcher vom Abwehrspieler ins eigene Tor bugsiert wurde. Nur 10 Minuten später konnte Storz-Renk einen weiten Abschlag von Lewandowski zum 3:2-Anschlusstreffer verwerten. In der 70. Minute konnte erneut Storz-Renk nach einem Freistoß aus dem Getümmel im Strafraum zum Ausgleich vollenden. Nun drückten die Gäste sogar auf den Siegtreffer, wurden in der 75. Minute jedoch ausgekontert: Gordijenko überlupfte Lewandowski clever zur erneuten Führung der Heimmannschaft. Köndringen warf nun alles nach vorne und war gewillt, erneut auszugleichen. Nach einem Ballverlust von Dennis Kern am gegnerischen Strafraum wusste dieser sich nur mit einem taktischen Foul zu helfen, um einen erneuten Konter zu unterbinden. Zur Verwunderung aller Spieler und Zuschauer beider Seiten zückte der Schiedsrichter die rote Karte. In Unterzahl waren es nochmal hitzige Schlussminuten. Der in die Tiefe gestartete Semjon Kern konnte den Ball am herauseilenden Kepper Lehmann vorbeilegen, welcher Kern nur durch ein Foul aufhalten konnte. Den fälligen Strafstoß setzte Kranzer jedoch über den Querbalken. Somit blieb es beim 4:3 für die Gastgeber. Aufgrund der ersten Hälfte geht der Sieg für die SG in Ordnung, die tolle Moral der Gäste in der zweiten Halbzeit macht aber Hoffnung und hätte definitiv zumindest eine Verlängerung verdient gehabt. Mit einer effektiveren Torausbeute wäre sogar noch mehr drin gewesen.
Der TV Köndringen kann sich somit ab sofort auf die Bezirksliga-Saison konzentrieren und muss sich früh aus dem Pokal verabschieden.

Vorschau: So, 13.08., 15 Uhr: SG Ihringen/Wasenweiler – TVK.

06.08.23 Bezirkspokal SG Wasser-Kollmarsreute - TVK I 4:3 (2:0)