SV Burkheim I – TVK I 3:1 (0:0)

Zweite Niederlage in Folge

Aufstellung: T.Fischer, Mutschler, Caspar, Keller, König , D.Storz-Renk (84. Lühring), Kranzer, M.Bär, Engler (77. A.Bär), Blum, Bührer (65. Ingra).

Tore: 1:0 (57.) Oakley, 2:0 (65.) Kanchev, 3:0 (82.) Njie, 3:1 (90.) Kranzer.

Auch im zweiten Topspiel in Folge konnten die Blauhosen gegen Burkheim keinen Sieg einfahren. Die Partie am Kaiserstuhl begann eigentlich vielversprechend, denn Köndringen war gleich präsent und versuchte dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Burkheim zog sich eher in die eigene Hälfte zurück, war aber stets gefährlich durch ihr schnelles, passsicheres Kombinationsspiel nach vorne. Der TVK hatte in den ersten Spielminuten dann nach einer schönen Passstaffete eine sehr gute Torchance, was im vergangenen Spiel das deutliche Manko war, doch Bührer verpasste das Zuspiel nur wenige Meter vor der Torlinie um haaresbreite. Danach festigten sich die Gastgeber zunehmend und die Torchancen blieben aus. Burkheim fand zuerst auch kein Durchkommen durch die Köndringer Hintermannschaft, doch nach einer Freistossflanke und etwas Unübersichtlichkeit in Köndringer Strafraum hatten die heimischen Fans dann den Jubelschrei auf den Lippen. Der Ball zappelte zwar schon im Netz, doch eine Abseitsstellung verhinderte dessen reguläre Anerkennung. Zum Ende der ersten Hälfte fand das meiste Geschehen dann im Mittelfeld statt und Köndringen verpasst es, sich aus dem spielerischen Übergewicht weitere Torchancen zu erarbeiten. Nach dem Seitenwechsel fanden die Blauhosen nicht zurück zur Leistung aus der ersten Hälfte. Burkheim wurde nun dominanter und konnte sich immer mehr offensiv in Szene setzen. Erst konnte sich Fischer noch auszeichnen, als er eine Eins-zu-Eins-Situation sogar inklusive dem Nachschuss reaktionsschnell parieren konnte, doch nach knapp einer Stunde Spielzeit war der Bann gebrochen. Burkheim nutzte eine Unordnung im Köndringer Abwehrverbund und kam im Strafraum ungehindert zum Abschluss. Die Führung ließ Köndringen eine Trotzreaktion zeigen, doch als man schon acht Minuten später in einen Konter lief und Kanchev zum 2:0 erhöhte, zeichnete sich die Niederlage aufgrund des ausbleibenden Drangs eigene, klare Torchancen zu erzwingen ab. Nachdem dann noch beide Teams innerhalb von zwei Minuten per gelb-roter Karte dezimiert wurden war es klar, dass sich Burkheim auf das Verteidigen der Führung beschränken würde. Köndringen versuchte nochmals den Anschluss zu finden, doch ein weiterer Konter zum 3:0 in der 82. Spielminute besiegelte dann die Niederlage endgültig. Wie auch schon in der Vorwoche war es dann ein Foulelfmeter in der letzten Spielminute, welcher den einzigen Treffer der Köndringer markierte.

Lars Storz-Renk

Vorschau:  Mi., 11.04., 18:30 Uhr: TVK – SG Weisweil/Forchheim, 20 Uhr: SG Köndringen Frauen – Spvgg 09 Buggingen/Seefelden (in Teningen); Sa., 14.04., 18:00 Uhr: SG Köndringen Frauen – SG Ichenheim/Niederschopfheim; So., 15.04., 11:00 Uhr: SG Köndringen Frauen II – SG Hausen II (in Mundingen); 13 Uhr: TVK II – SV Breisach II; 15 Uhr: TVK – SV Breisach.