SV Achkarren I – TVK I 4:0 (0:2)

Das zweite Auswärtsspiel im Kalenderjahr 2018 führte unsere Mannschaft an den Kaiserstuhl, zum SV Achkarren.
Man war gewarnt, schließlich hatte man sich hier letztes Jahr eine hohe 1:5 Niederlage eingehandelt. Doch die Mannschaft war gewillt an diesem Sonntag den Spieß umzudrehen und aufgrund der kleinen Personalsorgen eine gute Leistung auf den Platz zu bringen, und das tat Sie auch.
Der TVK war von Beginn an auf dem Platz, gewann aus einer kompakten Defensive seine Zweikämpfe und konnte seine Offensive an diesem Sonntag gut in Szene setzen. Achkarren hingegen fiel über die kompletten 90 Minuten wenig in diesem Spiel ein.
Der erste ernstzunehmende Angriff sollte dann auch schon für die Führung für die Blauhosen sein. Ein Angriff über rechts wurde von Buderer zentral vor das Tor gespielt, wurde Fischer noch bei seinem Torschuss geblockt, flog der Ball acht Meter vor dem Tor Manuel Ingra vor die Füße. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte sein erstes Tor im Aktiven Dress des TVK.
Die Gäste blieben weiterhin präsent und setzten nach vorne immer wieder gefährliche Akzente. Das zweite Tor resultierte aus einem Standard. Keller hob den Ball gefühlvoll in den 16er, wo Fischer nur noch den Kopf hinhalten musste und der Ball landete nach einer Viertelstunde zur 2:0 Führung im Netz.
Der TVK vergab in Halbzeit eins noch 3 Halbchancen, aus denen man bei konsequenterem Ausspielen noch mehr hätte machen können.
Kurz vor der Pause, musste dann Goalie Fischer doch einmal sein ganzes Können unter Beweis stellen, als er einen Fernschuss des Gegners aus dem Winkel holte. Somit ging es mit einer verdienten 2:0 Führung in die Pause.
Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste. Der TVK präsenter in den Zweikämpfen und offensiv weiterhin gefährlich. Es war nur eine Minute gespielt in der zweiten Halbzeit, da durften die Blauhosen schon wieder jubeln.
Ein Angriff über links endete im Querpass am 16er zu Fischer, welcher keine Probleme hatte den Ball überlegt im linken unteren Eck einzuschieben.
Das Spiel nahm seinen Lauf. Achkarren versuchte nicht wirklich etwas, oder der Versuch wurde an diesem Sonntag im Keim erstickt. 3 Großchancen durch Fischer und Buderer, hätten dem Spielverlauf noch ein höheres Ergebnis liefern können. So war es aber kurz vor dem Ende, als der Torhüter einen hohen Ball nach einer Flanke von Engler falsch einschätze, und der Ball zum 4:0 Endstand für die Gäste über die Linie kullerte.
Somit hat man nun aus zwei Auswärtsspielen im Jahre 2018 vier Punkte erzielt.

Karsten Kranzer