SG Sexau – SG Köndringen 0:14 (0:7)

Vier Tage vor Beginn der Landesliga Saison testete die SG Köndringen noch einmal beim Bezirksliga Vertreter SG Sexau. Torhüterin Saskia Fuchs durfte pausieren und wurde durch Lara Braun ersetzt. Selina Minke, Lena Manke und Anna Lena Hodel waren leicht angeschlagen und drehten auf dem Nebenplatz ihre Runden. Trainer Wiegand konnte noch einmal einige Dinge Testen und brachte insgesamt 16 Spielerinnen zum Einsatz. Und dabei ist positiv zu bewerten das sich die Tore auf beide Hälften gleichmäßig verteilten. Sexau war mit dem Geschehen auf dem Platz schlichtweg überfordert. Wenn Köndringen das Tempo anzog, dann gab es zumeist kein Halten mehr. So zeigten die Gäste ein breites Spektrum bei ihren Toren. Schleer traf nach Eckball per Kopf. Nübling mit einem direkten Freistoß in den Winkel. Worm staubte nach einem Abpraller ab und Bockstahler tauchte des Öfteren, nach Pässen aus dem Mittelfeld, allein vor dem Tor auf. So verteilten sich die Tore am Ende auf vier Spielerinnen. Luisa Bockstahler netzte 6-mal ein, Lena Schleer und Lea Worm trafen je drei Mal und Ronja Nübling traf zweimal.
Köndringen darf auf eine positive Vorbereitung zurückblicken und geht voller Vorfreude in die neue Saison