31.07.22 Bezirkspokal  TVK I – FC Heitersheim 4:0 (4:0)

31.07.22 Bezirkspokal TVK I – FC Heitersheim 4:0 (4:0)

TVK besiegt Heitersheim innerhalb von elf Minuten

Aufstellung: Lewandowski, Blum, S.Kern, D.Kern, Schulz, Kefer, Buderer, D.Storz-Renk.
Tore: 1:0 (36.) S.Kern, 2:0 (40.) D.Storz-Renk, 3:0 (44.) Blum, 4:0 (45.+2) Kefer.

Die Elf um Trainer Karsten Kranzer und Dietmar Fischer konnten im Bezirkspokal für eine Überraschung sorgen. Der Favorit aus Heitersheim, welcher in der letzten Bezirksligasaison bis kurz vor Ende der Runde um den Aufstieg in die Landesliga mitspielte, konnte im heimischen Elzstation mit 4:0 besiegt werden. Die Gäste aus der Malteserstadt begangen engagiert und konnten mehr Ballbesitz verzeichnen, wohingegen sich die Hausherren auf ihre kompakte Defensive konzentrierten. Es dauerte eine Weile bis Heitersheim eine erste Torannäherungen verzeichnen konnte. Zwei Distanzschüsse in kurzer Zeit waren aber keine Herausforderung für Lewandowski im TVK-Tor. Erst nach der Trinkpause nach knapp 20 Minuten konnten dann auch die Blauhosen erstmals offensiv in Erscheinung treten. Davor verhinderten viele Ballverluste, Abspielfehler oder fehlende Abstimmung das Herausspielen vom klaren Torchancen. Die Gäste fanden kaum einen Weg in den Strafraum, standen jedoch sehr hoch, was dem TVK beim ersten Tor sehr entgegen kam. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schaltete Köndringen schnell um, Kranzer brachte den Ball auf die Aussenbahn, wo Dusty Storz-Renk den eingelaufenen Semjon Kern mustergültig im Fünfmeterraum bediente. Die Gäste störten sich gewaltig am ersten Gegentor, doch sollte die Gegenoffensive etwas nach hinten losgehen. Nur vier Minuten später konnte Köndringen einen sehr ähnlichen Spielzug durchführen, doch dieses Mal bediente Neuzugang Dennis Kern den eingelaufenen Dusty Storz-Renk im Zentrum. Wieder nur vier Minuten später traf Kapitän Blum, wie auch schon in der Vorwoche, ebenfalls durch eine Hereingabe von der Außenbahn. Wer sich in dieser Zeit im Sportheim etwas zu trinken holte, staunte nicht schlecht, als er den 3:0 Zwischenstand auf der Anzeigetafel vernahm. Es sollte aber noch besser für die Blauhosen kommen. Nachdem Köndringen den Ball am Heitersheimer Strafraum ergattern konnte, schloss Kefer mit einem satten Schuss ins linke Toreck ab und besorgte den 4:0 Pausestand. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste natürlich auf Wiedergutmachung aus, doch die erste Torchance hatten die Köndringer, welche es aber auch in der zweiten Halbzeit verpassten, mit den geboten Chancen das Spiel entgültig zu entscheiden. Heitersheim konnte auch einige Torchancen verbuchen, doch meist war es der aufmerksame Lewandowski, welcher ein Gegentreffer vereitelte. Je näher das Spiel dem Ende kam, desto weniger investierte Heitersheim und Köndringen ruhte sich auf seinem komfortablen Vorsprung aus. Insgesamt ein verdienter Sieg der Köndringer, welche sehr effizient ihre Torchancen vor der Pause nutzten und so einen Favorit aus dem Pokal schmeissen konnten.

Lars Storz-Renk

Vorschau: So., 07.08., 15 Uhr: TVK – SV Endingen II

31.07.22 Bezirkspokal  TVK I – FC Heitersheim 4:0 (4:0)