30.10.21 TVK I – SG Ihringen/​Wasenweiler 0:3 (0:1)

30.10.21 SG Ihringen/​Wasenweiler – TVK I 0:3 (0:1)

Beide Köndringer Torjäger in Topform

Aufstellung: Lewandowski, L.Storz-Renk, Mutschler, Blum, König (82. A.Bär), D.Storz-Renk, Kranzer, Winnewisser (85. Kern), M.Bär, Kefer, Buderer (90. Malsch).
Tore: 0:1 (25.) D.Storz-Renk, 0:2 (47.) D.Storz-Renk, 0:3 (89.)
Buderer. In der Presse wurde die Partie gegen die neugegründete Spielgemeinschaft aus Ihringen und Wasenweiler aufgrund der Tabellensituation als Spitzenspiel deklariert. Und wer aufmerksam die Heimtabelle vor dem Spieltag studiert hatte, dem ist aufgefallen, dass die Kaiserstühler leicht favorisiert in das Spiel starteten. Den die Gastgeber waren zuhause bis dato noch ungeschlagen und stellten mit nur drei Gegentreffern den besten Abwehrverbund der ganzen Liga. Dies hielt die Kranzer/Fischer-Elf aber nicht davon ab, von ihrem Offensivfussball abzulassen. Ganz im Gegenteil: Mit offenem Visier und Spielfreude agierten beide Mannschaften vom Anspiel an, was den anwesenden Zuschauern spannende Anfangsminuten bescherte. Beide Torhüter konnten nur mit Aufwand ihre Mannschaften jeweils vor dem Rückstand bewahren. Bei den Blauhosen konnten erst Winnewisser, dann Dusty Storz-Renk und später Kefer die besten Torchancen für Köndringen verbuchen. Besonders bei Kefer’s platziertem Schuss von der Strafraumgrenze musste sich der Ihringer Schlussmann mächtig strecken. Aber auch Ihringen konnte drei gute Torchancen aufweisen. Jeweils über die Außenbahnen spielten sich die Gastgeber in den Strafraum. Ein Querpass verpasste nur knapp seinen Abnehmer im Zentrum, ein Torschuss von der Strafraumkante landete knapp am Aussennetz und beim letzten Versuch behielt Lewandowski einen kühlen Kopf, als der heimische Stürmer auf ihn alleine zulief. Die Blauhosen konnten eine ihrer Chancen im Gegenzug verwerten: Nach einer Flanke von Kranzer kam Dusty Storz-Renk auf dem kurzen Pfosten zum Kopfball. Mit der 1:0 Führung ging es dann auch in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel richteten sich die Kaiserstühler personell neu auf und versuchten sich nun auch mehr mit langen Zuspielen in die Spitze. Köndringen ließ defensiv nicht viel zu und offensiv schlug wieder Dusty Storz-Renk zu. Nach einem Steckpass von Kranzer in die Schnittstelle der Wasenweiler Hintermannschaft, schnürte der TVK-Angreifer seinen Doppelpack. Mit der komfortablen Führung im Rücken konzentrierte sich Köndringen zunehmend auf seine Defensivaufgaben. Die Gastgeber konnten bis Spielende keine nennenswerte Torchance mehr verbuchen, so dass der TVK am Ende sogar noch die freigewordenen Räume hinter der Ihringer Abwehrkette nutzen konnte, um zu weiteren Torchancen zu kommen. TVK-Torjäger Buderer hatte dann sogar zweimal Gelegenheit einzunetzen: Sein erster Torschuss aus kurzer Distanz war zu zentral geschossen, um den Ihringer Keeper zu überwinden. Fast mit dem Schlusspfiff war er dann aber doch erfolgreich: Der Schlussmann musste weit aufrücken, um einen Ball abzufangen, doch Buderer war schneller, umkurvte diesen und schob zum 3:0 Endstand ein. Insgesamt ein verdienter Sieg, da die Blauhosen offensiv wie defensiv die Fehlerquote sehr gering hielten.

Lars Storz-Renk

Vorschau: Sa., 06.11., 12:30 Uhr: TVK II – SC Reute II,14:30 Uhr: TVK – SC Reute, 17 Uhr: SG Obermünstertal/Staufen – SG Köndringen Frauen.

Beim kommenden am Samstag, den 06. November im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Reute bietet die Fußballabteilung Hähnchen vom Grill mit Pommes oder Brot an. Eine Vorbestellung bis zum 02.11. bei Sarah Nägele (Telefonnummer 0171/7026271) ist dazu notwendig. Die Grillhähnchen können dann zu folgenden Zeiten (12 Uhr, 15 Uhr und 18 Uhr) abgeholt werden oder direkt am Sportplatz verzehrt werden.

30.10.21 TVK I - SG Ihringen/​Wasenweiler 0:3 (0:1)