25.10.20 SGK – SC Eichstetten 5:1 (2:0)

25.10.20 SGK – SC Eichstetten 5:1 (2:0)

Zuletzt ließen die Mädels der SG Köndringen einige fest eingeplante Punkte liegen. Deshalb wollte man im Duell mit dem alten Rivalen aus Eichstetten endlich wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Und Köndringen erwischte einen Auftakt nach Maß. Einen ersten gelungenen Angriff nach zehn Minuten vollendete Lea Worm zum 1-0. Und es kam noch besser. Nur zwei Minuten später erhöhte Ronja Nübling mit einem Traumtor auf 2-0.  Aus mehr als 25 Meter zirkelte sie einen Ball in den linken oberen Winkel. Grundsätzlich gab das einen gewisse Sicherheit. Der Gast strahlte nur wenig Torgefährlichkeit aus, und Saskia Fuchs im Tor der Heimelf verlebte ruhige 45 Minuten. Aber Köndringen versprühte nur wenig Glanz und verpasste nach klaren Chancen durch Schleer und Melerski das Ergebnis auszubauen. Eichstetten hatte keine Chance und auch Optimisten mussten nach dem 3-0 durch Nübling, nach gut einer Stunde einsehen, das nichts zu holen war. Daran änderte auch der Ehrentreffer nichts. Denn 20 Minuten vor dem Ende betrat Lena Schleer die Bildfläche. Nein eingewechselt wurde sie nicht, vielmehr hatte sie sich bis dahin förmlich zurückgehalten. Mit ihren Saisontreffern Nummer Sieben und Acht gab sie dem Spiel den Endstand. Klarer Sieg der SG Mädels gegen einen an diesem Tag chancenlosen Gegner.

25.10.20 SGK - SC Eichstetten 5:1 (2:0)

Menü