14.11.21 SGK – Alem. Freiburg-Zähringen 2:1 (1:0)

14.11.21 SGK – Alem. Freiburg-Zähringen 2:1 (1:0)

Die Oberliga-Reserve aus Zähringen wollte das Spiel aufgrund von Personalmangel verlegen, doch stand kein Platz zu Verfügung. Nur das angeblich letzte Aufgebot des Gegners entpuppte sich als ganz schön zäh. Köndringen tat sich sehr schwer gegen das Abwehr-Bollwerk. Wenn man vor das Tor der Gäste kam, dann ausschließlich über die rechte Seite von Worm. Aber immer wieder gelang es dem Gegner diese Angriffe zu unterbinden. So zeigte sich nach gut einer Stunde folgendes Fazit: In der Defensive hatte Köndringen alles im Griff aber nach vorne fehlte es an Ideen. Und wenn vor dem Tor nichts los ist, stellt man sich doch die Frage: Wo ist eigentlich Schleer? Nun als Anna-Lena Hodel in der 38. Minute einen Alleingang ansetzte, über Links in den Strafraum eindrang und dann den Ball perfekt vor das Tor brachte, war Köndringens Sturmjuwel zur Stelle und markierte das 1:0. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Zähringen spielte mit, blieb aber ungefährlich und Köndringen arbeitete an der Vorentscheidung. Lea Worm und Lena Schleer bildeten jetzt das Pärchen, welches dem Gegner doch Probleme machte. Zuerst scheiterte Schleer an der Latte, doch in der 64. Minute gab erneut Worm die Vorarbeit zum erlösenden 2:0. Köndringen hätte keine Mühe gehabt, ja hätte der Gast in der Schlussphase nicht aus 20 Metern in den Winkel getroffen. So blieb doch eine gewisse Restspannung. Viel Arbeit, wenig Glanz. Aber am Ende verdiente drei Punkte.

14.11.21 SGK - Alem. Freiburg-Zähringen 2:1 (1:0)

Menü