11.06.23 TVK I – FC Denzlingen II  1:0 (0:0)

11.06.23 TVK I – FC Denzlingen II 1:0 (0:0)

Stefan Trautmann köpft TVK in letzter Minute in die Relegation

Aufstellung: Lewandowski, S.Trautmann, Mutschler (80. Buderer), König (66. L.Storz-Renk), D.Storz-Renk, Kranzer, D.Kern, Schulz (62. S.Kern), M.Bär, Welsch, Eble (80. Haas).
Tor: 1:0 (90.) S.Trautmann.

Manche Geschichten schreibt nur der Fussball. Nach mehreren Anläufen in den letzten Jahren, war meist vor dem letzten Saisonspiel schon klar, dass der TV Köndringen nur Außenseiterchancen hatte, am Ende noch auf den Relegationsplatz zu springen. Dieses Jahr hat die Mannschaft um das Trainerduo Karsten Kranzer & Dietmar Fischer selbst die Zügel in der Hand. Aufgrund des Unentschieden in Elzach drei Tage zuvor mussten jedoch drei Punkte eingefahren werden, um ohne Schützenhilfe von Königschaffhausen im Parallelspiel gegen Wasser/Kollmarsreute den zweiten Platz zu festigen. Die Anspannung war im ganzen Stadion zu merken, denn die Mannschaft auf dem Platz, die Bank oder die Zuschauer verfolgten das Spielgeschehen auf dem Platz mit leichter Nervosität. Besonders der Startelf war anzumerken, dass keiner der Akteure einen spielentscheidenden Fehler begehen möchte, so dass Sicherheit das oberste Gebot der Stunde zu sein scheinte. Die Reserve aus Denzlingen begann engagiert und konnte aufgrund ihrer Tabellensituation befreit aufspielen. Vor allem die jungen Spieler aus Denzlingen machten das Spiel schnell und beschäftigten die Köndringer Defensive, jedoch ohne nennenswerte Torchancen zu verbuchen. Nach knapp einer Viertelstunde Spielzeit kam Eble nach einem Eckball von Kranzer zum Kopfball, köpfte das Spielgerät aber über das Tor. Nach der Trinkpause konnte Kranzer den eingelaufenen König mit einem Steckpass im Strafraum bedienen, dieser bekam den Ball am Denzlinger Torwart vorbei, doch sein Schuss wurde noch von einem Gästeverteidiger abgelaufen. Die Blauhosen konnten sich immer wieder bis an den Strafraum kombinieren, aber die richtig guten Torchancen blieben aus. Denzlingen hielt gut dagegen und beschäftigte den TVK besonders im Mittelfeld dauerhaft. Nach dem Seitenwechsel mussten die Blauhosen mehr Risiko gehen, um das nötige Tor erzwingen zu können. Die Mannschaft versuchte nun Denzlingen früher im Spielaufbau zu stören, was in mehr Eckbällen für Köndringen resultierte. Nach einer abgewehrten Ecke kam Kranzer nochmals zum Flanken und Trautmann im Strafraum setzte seinen Kopfball an den Querbalken. Wenig später wieder ein Eckball, welchen der Gästegoalie erst abwehren konnte, doch der Nachschuss landete im Netz. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn der Unparteiische erkannte ein Foulspiel am Torhüter. In der 75. Spielminute konnte sich Dennis Kern über den rechten Flügel durchsetzen, doch sein Torschuss landete am Torpfosten. Köndringen war gewillt, doch Denzlingen gab nicht nach und den Blauhosen lief die Zeit davon. In der 90. Spielminute konnte man die Anspannung in der Luft förmlich greifen, denn der TVK brachte nun jeden Ball hoch in den Strafraum, um den Sieg zu erzwingen. Mit der letzten Flanke des Spiels köpfte Stefan Trautmann seine Farben in den Freudentaumel. Letztlich festigte dieser Last-Minute-Sieg den zweiten Platz und somit die Vizemeisterschaft für den TV Köndringen. In der Relegation wartet nun der Vizemeister der Kreisliga AII, der FC Neuenburg, auf die Blauhosen.

Lars Storz-Renk

Fanbus nach Neuenburg

Für die Auswärtsfahrt nach Neuenburg wird ein Fanbus eingesetzt, für den eine Voranmeldung nötig ist. Anmeldungen nehmen Thomas Nägele (0151 / 46 31 95 35) oder Sarah Nägele (0171 / 70 26 271) entgegen.

Vorschau: Sa., 17.06., 15 Uhr:  FC Neuenburg – TVK; Sa., 24.06., 16 Uhr: TVK – FC Neuenburg.

 

11.06.23 TVK I - FC Denzlingen II  1:0 (0:0)