05.09.20 SG Hecklingen/​Malterdingen – TVK I  3:0 (1:0)

05.09.20 SG Hecklingen/​Malterdingen – TVK I 3:0 (1:0)

Auftaktpleite im Derby

Aufstellung: T.Fischer, Schulz, Kefer (72. Bührer), Markstahler (75. Meyer), König, D.Storz-Renk, Kranzer, Welsch, Buderer, A.Bär (60. Blum), Knopf (12. L.Storz-Renk).
Tore: 1:0 (45.) Fuchs, 2:0 (75.) Brucker, 3:0 (90.) Fuchs


Zum Auftakt in die Kreisliga-A-Saison 2020/2021 setzte es für die Kranzer/Fischer-Elf im Derby gegen die Nachbarn aus der Spielgemeinschaft aus Malterdingen und Hecklingen gleiche eine Auftaktniederlage. Der Spielverlauf ereignete sich vor einer guten Zuschauerkulisse meist im Mittelfeld, die Gastgeber verstanden es, ihre Reihen kompakt zu halten und die Blauhosen im Spielaufbau entscheidend zu stören. Beide Mannschaften wirkten nicht sonderlich souverän mit dem Ball, so häuften sich viele Abspielfehler und Torraumszenen waren Mangelware. Die Spielgemeinschaft hatte mit einem Torschuss nahe der Strafraumkante die erste Möglichkeit, bis Köndringen etwas später nach einem Konter seine erste Torchance in Person von Dusty Storz-Renk verbuchen konnte. Der Malterdinger Schlussmann reagierte gut und der Nachschuss wurde von einem Malterdinger Abwehrspieler noch rechtzeitig geblockt. Als die Zuschauer und Spieler schon auf den Pausenpfiff warteten, spielte sich die Heimmannschaft in einem letzten Versuch über die rechte Flanke an die Torauslinie und konnte den Ball gefährlich vor das Tor von Fischer bringen. Den ersten Schuss konnte Fischer noch parieren, den ersten Abpraller konnte die Köndringer Defensive auch noch verhindern, doch der zweite Abpraller landete vor den Füssen von Fuchs, der den Ball letztlich im Tor versenkte. Nach dem Seitenwechsel konnte Köndringen etwas mehr Druck aufbauen und konnte den Ball nun auch ein paar Stationen mehr als zuvor zirkulieren lassen. Dennoch fehlte es im letzten Spielfelddrittel an Präzision und Timing, um sich in gute Abschlusspositionen zu bringen. Die Gastgeber hatten gleich zweimal die Chance alleine auf Fischer zulaufen zu dürfen, vergaben aber diese Möglichkeiten. Der TVK kam nach Standardsituationen besonders durch Blum zu Möglichkeiten, aber auch Dusty Storz-Renk und Buderer hatten die Gelegenheit, im Strafraum abschließen zu können. Im Gegenzug stellte Hecklingen die Weichen auf Derbysieg, als sie sich in der 75. Spielminute problemlos durch die TVK-Defensive kombinieren konnten und Brucker auf 2:0 erhöhte. Köndringen versuchte nochmals aufzudrehen, aber das Offensivspiel blieb nur Stückwerk. Mit dem Schlusspfiff erhöhten die Gastgeber den Spielstand gegen hoch aufgerückte Gäste und verpassten somit dem TVK einen mächtigen Dämpfer nach einer erfolgreichen Pokalwoche zuvor. Am Ende eine verdiente Niederlage, da Köndringen doch einiges vermissen ließ, besonders Tugenden, welche für einen Derbysieg unabdingbar gewesen wären.

Lars Storz-Renk

Vorschau: Mi., 09.09., 18:30 Uhr: TVK I – SG Weisweil/Forchheim I; Do., 10.09., 18:30 Uhr: TVK II – SG Weisweil/Forchheim II; So., 13.09., 11:45 Uhr: FC Sexau II – TVK II; 15 Uhr: FC Sexau I – TVK I.

Menü