04.10.20 	VfR Ihringen – TVK II 1:1 (0:0)

04.10.20 VfR Ihringen – TVK II 1:1 (0:0)

Atilgan-Elf verspielt Führung und muss sich mit einem Punkt begnügen

Tor: 0:1: Simon Jöslin (47. Min.)
Aufstellung: J. Fischer – C. Storz-Renk – M. Dengler (64. N. Kaiser) – M. Büchner – J. Engler – M. Alpar – S. Malsch – T. Grafmüller – S. Jöslin – L. Lang (48. A. Atilgan) – R. Tatarevic (48. M. Camilo)
Mit einem 1:1-Remis in Ihringen gab der TV Köndringen 2 die erst letzte Woche eroberte Tabellenführung wieder ab. Ein unter dem Strich gerechtes Unentschieden lässt die Köndringer Reservemannschaft auf den zweiten Rang zurückfallen.
Der Zeiger hatte sich noch nicht einmal um die eigene Achse gedreht, hätten die Gäste schon in Führung gehen müssen. Nach einem langen Ball von Alpar tauchte Jöslin frei vor dem Tor auf, seinen strammen Schuss parierte der Heimkeeper aber gekonnt. Die Kaiserstühler stellten die Köndringer Hintermannschaft in der ersten Halbzeit vor keine unlösbaren Aufgaben. Mit der gebotenen und frei verfügbaren Ruhe lief die Kugel durch die Reihen der Elf des Trainerduos Atilgan/Maier. Köndringen schien aber in einer Art Lethargie gefangen zu sein. Auch wenn Ball und Gegner zum Laufen gezwungen wurden, gab es im Spiel nach vorne nur nach langen Bällen gefährliche Aktionen zu vermerken. Die TVK-Reserve war leicht ausrechenbar. Über den linken Flügel wurden die meisten Aktionen kreiert, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt waren. Die entscheidenden Bälle wurden entweder neben das Gehäuse der Heimelf gesetzt, oder im Zentrum verpasst. So musste man sich zur Pause mit einem 0:0 begnügen. Der zweite Abschnitt sollle mehr Spannung bieten. Mittelstürmer Tatarevic wurde kurz nach Wiederanpfiff im gegnerischen Sechzehner elfmeterwürdig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jöslin souverän zur Köndringer Führung. Die Atilgan-Elf konnte mit der Führung im Rücken anschließend nichts Fruchtbares aus den offenen Räumen rausholen. Zu viele einfache Fehler brachten die Gäste um aussichtsreiche Möglichkeiten die Führung auszubauen. Die Platzherren witterten mit jeder gespielten Minute mehr Luft. Nach 65. Minuten musste TVK-Schlusskeeper Jonas Fischer im Anschluss an eine Ecke hinter sich greifen. Der schlechten Chancenverwertung der Ihringer war es zu verdanken, dass Köndringen einem Rückstand nicht noch hinterherlaufen mussten. Dreimal war das Glück mit Köndringen im Bunde, als die Heimelf ihre Chancen vergaben. Auf der Gegenseite scheiterten Alpar und Camilo mit ihren Distanzschüssen. Bis zum Abpfiff war es ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Teams hätten gewinnen können. So blieb es beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.
Ein schwer einzuordnendes Auswärtsspiel der TVK-Reserve: Hätte man nach der Führung so souverän weitergespielt wie zuvor, wäre der vierte Sieg in der laufenden Runde wohl nicht gefährdet gewesen. Das letzte Spieldrittel war hingegen zu unkonzentriert von allen Akteuren im TVK-Dress. So ließ man Ihringen ins Spiel zurückkommen und konnte froh sein, nicht mit leeren Händen den Heimweg antreten zu müssen. Kommenden Sonntag gastiert der SC Reute 2 im Elzstadion.

Simon Jöslin

04.10.20 VfR Ihringen – TVK II 1:1 (0:0)

Menü